Freitag, 31. Dezember 2010

Guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr

Ich wünsche Euch einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr.

Gleichzeitig möchte ich mich bei meinen Bloglesern für die vielen Besuche und die lieben Kommentare bedanken. Ich freue mich auf ein tolles neues Stempeljahr mit Euch.

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Meine Weihnachtspost

Ich habe dieses Jahr wieder ganz tolle Weihnachtspost und ganz liebe Geschenke bekommen. Ich danke Euch von Herzen, ihr habt mir alle ein ganz große Freude gemacht.

Von der lieben Daniela gab es zauberhaft genähte Dinge. Ich bin immer wieder begeistert, was sie so alles mit der Nähmaschine zaubert.

Hier eine gepimpte Dose:


Ein kleines Täschchen für das Handy:


und eine süße Eule, als Schlüsselanhänger:


Die liebe Silke hat mich mit einen süßen Herz aus Moos überrascht und mit Schlechtwettertee. Den habe ich schon verkostet und als super lecker befunden:



Sunshine Christina hat mir ein genähten Stern geschickt:



Und jetzt noch zu meinen Karten. Die Karten unterliegen keiner Ordnung, ich habe sie der Reihe nach, so wie sie auf meinem Schreibtisch lagen, fotografiert und hochgeladen.

von Anke


von Stempelbär Bärbel


von Cado


von Antje


von Silvie


von Elke von den Stempelmäusen


von SteffiT


von Annchen


von Wuffel Silke


von Sajung/Sabine


von Angela


von Knöpfchenfee Carola


von Sunshine Christina


*Herzfahne schwenk*

Freitag, 24. Dezember 2010

Frohe Weihnachten

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben.

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Das vorletzte Türchen

Die liebe Dagi vom Stempelhühnerhof hat Anfang des Jahres zu einem Tag-Adventskalender-Wichteln aufgerufen. Mutig, wie ich war, habe ich mich dafür gemeldet. Zwischendurch habe ich meinen Mut desöfteren verflucht, aber ich habe 24 Tags geschafft. Sie sind alle sehr ähnlich, denn ich habe komplett im Tim Holtz Stil gearbeitet. Damit ich Euch nicht langweile, zeige ich hier nur eine kleine Auswahl der Tags, die liebe Hühnchen in ihren Adventskalendern fanden.



Sonntag, 19. Dezember 2010

Schamlos abgekupfert

Auf dem Blog von Tina habe ich eine Karte gesehen, von der ich hin und weg war. Nachdem ich nun überall die "Zutaten" zusammengekauft habe, konnte ich mit dem Abkupfern beginnen, lach. Nur hat es leider nicht so funktioniert, wie ich es mir erhofft hatte. Aber durch die lieben Tips von Tina hat dann doch alles geklappt, und diese Karte ist entstanden. Ich bin von der Wirkung total begeistert.

Freitag, 17. Dezember 2010

Mäuse allein zu Haus'

In meiner Nice Mice Group gab es ein Ketting zum Thema "Mäuse zu Hause". Und wenn Mäuse alleine zu Hause sind, dann wird nur Schabernack getrieben, was man unschwer auf meiner Karte erkennen kann.

Sonntag, 12. Dezember 2010

Zum 80. Geburtstag

Meine Oma hat morgen ihren 80. Geburtstag und da habe ich ihr diese Karte gestempelt. Denn ihr gefallen meine Stempelkarten immer sehr gut.



Meine Karte paßt auch zur aktuellen Challenge von Cute Card Thursday, denn es dreht sich alles um Blumen.

Montag, 6. Dezember 2010

Schiff Ahoi und Leinen los



Schiff Ahoi und Leinen los. Bei traumhaften Temperaturen und einem leckeren Cocktail in der Hand über die Weltmeere schippern, was will man mehr. Nachdem ich im letzen Jahr mit der Aida in Südostasien unterwegs war, stand dieses Jahr die Karibik mit der Aida luna auf dem Programm. Traumhafte Ziele lagen auf der Route, so ging es von La Romana in der Dominikanischen Republik über Jamaica und Mexico nach Belize. Über Grand Cayman ging es wieder zurück in die Dominikanische Republik, bevor wir dann die Inseln Antigua, St. Maarten und Tortola erkundeten. Nach 14 Tagen fand die Reise dann in La Romana ihr Ende und wir mußten leider die Heimreise antreten.

Jamaica

Als erstes Ziel stand, nach einem Seetag zur Erholung, Jamaica auf dem Programm. Wir waren als erstes an einem wunderschönen Wasserfall, wo man auch die Möglichkeit hatte, darin hochzuklettern. Aber das war dann doch nichts für mich. Anschließend ging es zum Schwimmen mit Delfinen. Das war ein absolutes Erlebnis, die Tiere sind so fantastisch. Ich bin restlos begeistert.







Cozumel (Mexiko)


Unser nächstes Ziel hieß Cozumel. Von hier aus habe ich das Weltkulturerbe Chichén Itzá erkundet. Eine faszinierende Anlage, wo uns die Kultur der Mayas näher gebracht wurde.






Belize

In Belize stand wieder ein Maya Tempel auf dem Programm, und zwar die Anlage Altun Ha. Hier hatte man sogar noch die Möglichkeit die Tempel zu erklimmen, was in Mexiko leider nicht mehr möglich ist. Von dort oben hat man einen tollen Blick über die gesamte Anlage. Danach gab es noch eine teilweise sehr rasante Fahrt mit einem Speedboot auf dem Belize River. Krokodile, Tukane und Leguane konnten wir vom Boot aus beobachten.








Grand Cayman

Weiter ging es nach Grand Cayman. Eine kleine Insel mit tollen Stränden und einer Hölle. Klar, daß ich da hin mußte, lach. Die Hölle ist eine etwas unheimlich ausschauende Gesteinsformation mitten in einer grünen Landschaft.





Santo Domingo (Dominikanische Republik)

Hier habe ich mal ein bißchen Kultur gemacht und habe die Hauptstadt der Dominikanischen Republik erkundet und bin auf den Spuren von Christoph Kolumbus gewandelt.






Antigua

Antigua ist eine kleine Karibikinsel, von der ich vorher noch nie was gehört habe. Aber nun war ich dort. Hier ging es in den Dschungel und wir haben Canopy gemacht. Das ist ein super Spaß, wenn man an Seilen gesichert, wie Tarzan und Jane, durch den Regenwald fliegt. Hiervon gibt es leider keine Fotos, aber ich habe ein paar Impressionen von St. Johns/Antigua für Euch.






St. Maarten

St. Maarten, klein aber fein. Hier könnte ich mir ein Leben auch vorstellen, zumal man in Euros bezahlen kann. Ja, ihr habt richtig gelesen. Der nördliche Teil der Insel gehört zu Frankreich und der südliche Teil zu Holland. Somit war ich auf meiner Karibiktour auch mal zurück in Europa. Hier ging es mit dem Katamaran um die Insel zu einem kleinen feinen Strand.






Tortola (British Virgin Islands)

Das letzte Ziel unserer Reise hieß Tortola. Sie ist die größte Insel der British Virgin Islands und wartete nur darauf von uns erkundet zu werden. Vom Mount Sage hat man einen herrlichen Blick auf die Insel und die vielen kleinen und größeren Inseln ringsherum.






Nach 14 Tagen Sonne, Strand, Party, Abenteuer und unbeschreiblichen Erlebnissen und Impressionen ging leider diese Reise zu Ende und der Heimflug in den deutschen Winter mit Eis und Schnee mußte angetreten werden.

Zum Abschluß habe ich noch einen Sonnenuntergang in Belize für Euch.